background6.jpg

Dienstag, 28 Januar 2014 09:29

Die Dolmen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Seltsam, aber wahr. Auf der Insel gibt es Dolmen, die in der allgemeinen Vorstellungswelt zum Norden Europas gehören. Die sardischen Exemplare sind zwar kleiner, aber deshalb nicht weniger faszinierend. In Dorgali und Cala Gonone finden sich zwei der charakteristischsten Dolmen der Insel: „Motorra“ und Monte Longu“:

Motorra
Das Grab wird von acht messerförmigen Steinen gebildet, die in den Boden gerammt sind und über denen eine groβe, gut erhaltene Basaltplatte liegt. Es befindet sich entlang der Straβe, die nach Ispinigoli führt, nur wenige Kilometer von diesem berühmten Naturdenkmal entfernt. Man erreicht es, wenn man die „Orientale Sarda“ (S.S. 125) in Richtung Orosei fährt.

Monte Longhu
Er ist dank seines Baumaterials - des Kalksteins - einer der charakteristischsten Dolmen der Insel. Ein blendendes Weiβ gibt ihm während des Sonnenuntergangs eine faszinierende Tönung. Der Dolmen besteht aus drei groβen Platten, die an die Bergwand angelehnt sind.



Gelesen 2323 mal Letzte Änderung am Dienstag, 28 Januar 2014 09:58
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

seguici su facebook

link website flickrlink website twitterlink website buzzlink website

 

This site uses cookies own, and third party.

By closing this banner, scrolling this page or continuing navigation consented to the use of cookies