background1.jpg

Montag, 27 Januar 2014 11:40

Grotten Sa' Oche und Su Bèntu

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sa' Oche

Die Höhle Sa’ Oche (die Stimme) erstreckt sich vom Flussbett des gleichnamigen Flusses (entstanden aus dem überquellenden Wasser eines unterirdischen Sees) und ist durch einen riesigen, natürlichen Siphon mit der höher liegenden Höhle Su Bentù (der Wind) verbunden.

Die beiden Höhlen sind zum einen wegen ihrer spektakulären Konkretionen und zum anderen aufgrund der Aktivitäten des Wassers in ihrem Inneren von internationaler Bekanntheit.

Der für die beiden Höhlen typische, hydrologische Mechanismus sieht wie folgt aus: bei starken Regenfällen dehnt sich die Wasserader, welche die kleinen Seen der Höhle Su Bentu anreichert, aus und füllt somit auch die unterhalb liegende Höhle Sa Oche mit Wasser. Der unheimliche und ohrenbetäubende Lärm, den dabei die Luft, die durch den enormen Wasserdruck in die Tiefen der Höhle gedrückt wird, erzeugt (ähnlich einem starken Gebläse), hat in der Vergangenheit Anlass zu zahlreichen Legenden gegeben.

Und es gab tatsächlich Menschen, die genau abschätzen konnten, wann, nach Beginn des Rauschens, das Wasser in der zweiten Höhle ankommen würde.

ANFAHRT

Die Höhlen liegen im so genannten Lanaittu Tal. Man folgt der Strasse ins Tal und biegt rechts in Richtung Nuraghensiedlung Sa Sedda e Sos Carros ab. Kurze Zeit später kommt man zu einem Parkplatz. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Gebäude mit dem Namen „Rifugio“, Sitz der örtlichen Höhlenforschervereinigung.

From Address:

Bildergalerie:

flickrgallery

Weitere Informationen

  • Breite: 40.25676
  • Länge: 9.48573
Gelesen 3886 mal Letzte Änderung am Montag, 17 März 2014 12:53
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

seguici su facebook

link website flickrlink website twitterlink website buzzlink website

 

This site uses cookies own, and third party.

By closing this banner, scrolling this page or continuing navigation consented to the use of cookies